Erstes Digiscouts-Projekt in Sachsen abgeschlossen

Im Erzgebirge haben am 17. Juni 2021 20 Auszubildende aus sechs Unternehmen die Ergebnisse ihrer Digitalisierungsprojekte einem ausgewählten Publikum vorgestellt. Unter dem Titel „25. Region Digiscouts – Azubis aus dem Erzgebirge geben Einblick in Ihre Projekte“ präsentierten die Auszubildenden digital und vor Ort ihre Projektergebnisse. Begleitet wurden sie während der gesamten sechsmonatigen Laufzeit vom RKW Kompetenzzentrum, welches das Projekt Digiscouts deutschlandweit durchführt.

Ab Herbst 2021 startet ein neues Digiscouts Projekt mit einer neuen Runde Azubis. Ansprechpartner im RKW Sachsen ist André Nagler: nagler@rkw-sachsen.de

Die Digiscouts-Region Erzgebirge ist die 25. Region in Deutschland und die erste in Sachsen, in der das Projekt seinen Abschluss findet. Auch in Zukunft ist geplant, dass weitere Unternehmen der Region dran teilnehmen können.

Sowohl Unternehmen als auch Auszubildende profitieren von der Teilnahme am Digiscouts-Projekt: Die Betriebe gewinnen neue Perspektiven und Impulse für die Optimierung von Prozessen und die Auszubildenden erhalten im Gegenzug die Gelegenheit, aktiv den digitalen Wandel im Unternehmen mitzugestalten. Entsprechend vielfältig sind auch die Digitalisierungsprojekte der sechs Betriebe der Region Erzgebirge ausgefallen:

  • ABUS Pfaffenhain GmbH in Jahnsdorf „QS-Modul – Integrierung der Qualitätssicherung ins Warenwirtschaftssystem“
  • Curt Bauer GmbH in Aue „Digitale Azubiplattform: CBzubi“
  • Elldus Resort GmbH im Kurort Oberwiesenthal „Digitale Lernplattform mit Tutorials“
  • Frankoniabilanz Miskys & Lang in Schwarzenberg „Projekt Steuerberater-Partnerschaft Projekt Elektronische Unterschriften“
  • Norafin Industries (Germany) GmbH in Mildenau „Digitalisierung Ausbildungsnachweis, Azubiplattform“
  • Spindelfabrik Neudorf GmbH in Neudorf „Digitale Schichtübergabe“